Mit AdWords dem potentiellen Kunden sagen, dass Sie genau das anbieten worauf er heiß ist.

Ist AdWords für Sie profitabel und skalierbar? Oder arbeitet das System gegen Sie, weil Sie es nicht ausreichend kennen und somit auch nicht profitabel nutzen können?

Den Wert Ihres Produktes erfolgreich zu vermitteln bedeutet: Was der Kunde kauft, ist für den Kunden wertvoller als das Geld welches er Ihnen gibt! AdWords ist ein Hilfsmittel dazu.

Sind Ihre AdWords-Aktivitäten genau genug ausgerichtet, um die echten potentiellen Kunden anzusprechen? Oder sprechen Sie ALLE zu allgemein an und erreichen damit nur hohe AdWords-Kosten?

Es sind die vielen kleinen und größeren Taktiken, Ausrichtungs- und Einstellmöglichkeiten in AdWords, welche eine starke AdWords-Strategie ausmachen.

Sollte der Link vom Partnerbadge nicht funktionieren – Browser-Cashe leeren.

Einen Account zu managen und zu optimieren ist ein andauernder Prozess. Weil Google ständig Dinge ändert. Rund 1000 Änderungen wurden im letzten Jahr in AdWords, Tag Manager & Analytics von Google eingebracht. Und ohne die drei geht es nicht. Das sind im Schnitt also rund 20 Änderungen pro Woche. Die meisten entdeckt man zufällig, da Google diese gar nicht erst erwähnt.

Kampagnen verschlechtern sich mit der Zeit automatisch, wenn man nicht ständig optimiert und nachbessert, weil:

1. Google bringt ständig Erneuerungen ins System ein.

2. Das Umfeld der Konkurrenten ändert sich ständig

“Survival of the fittest” – das ist die Grundlage von Google AdWords.

Es ist ein Darwinisches System, ein Darwinisches Aktionsumfeld.

  • Das heißt, dass es nicht geht, dass man einfach mal einen Account einrichtet, ein Budget zuweist, und dann 2 oder 3 Mal im Monat reinschaut. Denn dann sind garantiert andere fitter.
  • Es bedeutet auch, dass Kampagnen sich automatisch mit der Zeit verschlechtern, wenn man nicht ständig an den Kampagnen arbeitet. Weil das Umfeld der konkurrierenden Mitbewerber auf Google AdWords in Ihrem Markt sich ständig ändert, und weil Google AdWords ständig Erneuerungen bringt.

Wichtig ist auch, dass die Position der Keywords keine absolute Position ist, sondern immer eine Position im Bezug zu den Konkurrenten. Ein Platz 1 eines Keywords ist also kein absoluter Platz 1, sondern eine Position im Bezug zur Konkurrenz die auch auf ein Keyword oder Placement bietet. Derjenige der buchstäblich am fittesten ist, hat den systemischen Vorteil.

Fit sein, heißt bei Google AdWords, dass man ständig die vielen kleinen und größeren Möglichkeiten nutzt, um zu verbessern. Diese vielen kleinen Hebelwirkungen multiplizieren sich in der Wirkung. Zum Guten hin wenn man ständig daran arbeitet, zum Schlechten hin, wenn man nicht aktiv daran arbeitet.

  • Wenn Sie an 20 Stellen im AdWords Account etwas 3% verbessern, dann haben Sie eine Verbesserung von 80,6%.
  • Bei 20 Verbesserungen um 1,5%, ergibt sich eine Verbesserung von 34,7%.

Wird hingegen nicht ständig am Account gearbeitet, dann multiplizieren sich die kleinen und großen negativen Verschlechterungen genau so. Allerdings gibt mehr als 20 Stellen im AdWords Account an denen sich etwas verschlechtern kann. Das System arbeitet in diesem Punkt also gegen Sie, wenn Sie nicht ständig am Account arbeiten.

Google bringt ständig neue Änderungen ins System, auf die geschickt reagiert werden muss. Die vielen Verbesserungen sind also nicht immer dauerhaft. Es ist ein Survival-of-the-fittest-System, welches die weniger fitten AdWords Nutzer bestraft, und die anpassbaren fitten Werbenden belohnt.

  • Gleiche Anzeigentexte im Such- & Displaynetzwerk > Sie bekommen weniger Klicks, und sprechen den Interessenten nicht ansprechen genug an!
  • Zu wenig Analyse: Sie können dann nicht die vielen kleinen Änderungen machen, die in der Summe enorm sind!
  • Zu wenig Zeit die wichtigen kleinen Änderungen zu machen > Sie müssen mehr zahlen als notwendig!
  • Und noch viele mehr an negativen Hebelwirkungen, die gegen Sie arbeiten…

Manchmal ist da ja anscheinend noch etwas Spielraum zur Optimierung…hier mal ein paar Screenshots – entscheiden Sie selber…



Hier zu sehen, nochmals über 21.000€ hinterher geworfen, mit einer schlechteren Klickrate und noch höheren Klickpreisen:

Man kann mit AdWords nicht gewinnen, wenn man einfach nur das Budget erhöht…

Schlimm ist, wenn die Konkurrenz den eigenen Account optimiert und gewissenhaft managed, und so mit einem Bruchteil des Budgets auskommt.

Es ist ein sehr komplexes Thema. Der Mangel an Fachwissen ist teuer. Und wie man sieht, wird durch ein höheres Budget die Lernkurve in Punkto Fachwissen nicht automatisch auch erhöht.

Typischer Fehler: 1 – 5 Kampagnen einrichten, Budget festlegen und abwarten…

An der falschen Stelle gespart…

… gespart an der Stelle wo die Hebelwirkung ist!

No shoe fits all sizes…

…jeder AdWords Account ist anders und verlangt die passenden Vorgehensweisen in der Optimierung!

  • Leads (potentielle Kunden) sind die Existenzberechtigung und Existenzsicherung eines Unternehmens.
  • Wer nicht in der Lage ist für sein Unternehmen Leads und Kunden zu generieren, hat mehr Stress, fühlt sich geschäftlich wie auf einer Achterbahn, und weiß nicht woher die nächsten Kunden kommen.
  • Unternehmen gehen Pleite, aufgrund schlechter und fehlender Leadgenerierung, und unzureichender Kundengewinnung.
  • Weit hoch und weit runter, hoffen und bangen… und dann sterben die Unternehmen die nicht in der Lage sind neue Leads zu generieren.
  • Unternehmen gehen Pleite, wenn man nicht in der Lage ist, ständig für einen Strom an neuen potentiellen Kunden und Kunden zu sorgen.
  • Talent, Können und tolle Produkte sind für Unternehmen nahezu wertlos, wenn man sich nicht ständig systematisch neue Leads und Kunden verschaffen kann.
  • Es bringt als Unternehmer gar nichts, wenn Sie besser sind, mehr Expertise haben, und bessere Referenzen vorweisen können, wenn Sie nicht in der Lage sind passende Leads zu generieren und Kunden zu gewinnen.
  • Wer nicht konstant Leads generieren kann, kann letztendlich auch die Unternehmenszukunft nicht steuern.
  • Wer sein Unternehmen verkaufen will, und ein Leadgenerierungssystem geschaffen hat, kann ein Vielfaches für sein Unternehmen verlangen.
  • Wer Venture Capital Geber für sein Unternehmen sucht, um zu expandieren, und nachweisen kann, dass er ein funktionierendes Leadgenerierungssystem hat, kann die Bedingungen bestimmen, anstatt sich diese diktieren zu lassen. Es ist der Unterschied zwischen einer knebelnden Bittstellerposition hin zur überzeugenden Anbieterposition.
  • Top-Verkäufer gehen zugrunde, wenn Sie nicht in der Lage sind, sich ausreichend Verkaufsgelegenheiten zu verschaffen.
  • Bekommen Sie mit Ihren AdWords-Aktivitäten JETZT schon die Kunden und Leads die eigentlich möglich wären?
  • Geben Sie zu viel für AdWords aus?
  • Könnten Sie viel mehr aus Ihrem Budget heraus holen?
  • Optimieren Sie Ihren Account auch so oft wie es wirklich notwendig ist um konkurrenzfähig zu sein?

So sieht es in etwa aus, wenn ich einen vorhandenen AdWords Account neu einrichte, optimiere & manage:

Mal ist es besser, mal schlechter – aber machbar ist immer was. Man muss halt konsequent immer weiter optimieren. Und Sie haben immer die volle Transparenz, weil Sie der Besitzer des Accounts sind!

Hier einzelne Kampagnen mit deren Anzeigengruppen:

Auch das Display-Netzwerk kann effizient genutzt werden:

Ist Ihr Account voll von vielen kleinen und größeren AdWords-Fehlern, die sich in der Summe massiv bemerkbar machen?

  • Zahlen Sie zu viel für Ihre AdWords Werbung?
  • Hat der Account eine faire Chance auf Erfolg?
  • Unausgeschöpftes Potential im Budget vorhanden?

Dauer-Kontakt-Kunde

AdWords Account Management:

2. Wie geht es weiter?

Nachdem aber die Werbekosten reduziert wurden, geht es entweder darum, auf dem neuen niedrigeren Kostenniveau weiter zu arbeiten, oder das „freigewordene“ Geld in neue Google AdWords Werbung zu investieren. Das ist dann natürlich Ihre Entscheidung. Am sinnvollsten ist es, vorher ein monatliches Budget festzulegen.

AdWords Optimierung & Management haben im Kern diese Aufgaben:

  • Mehr Kunden bekommen
  • Mehr und hochwertigere Leads generieren
  • Ungeeignete Leads und Kunden vermeiden
  • Kosten senken und eingrenzen, indem ständig schwache Werbung ausgefiltert wird
  • Das Budget geschickt einsetzen
  • Auf Erneuerungen von Google eingehen und den Account anpassen
  • Ungeschickte Werbeoptionen im Account vermeiden
  • Negative Hebelwirkungen im Account verringern, und die starken technischen und systemischen Hebelwirkungen nutzen
  • Ständig die richtige Balance zwischen Klickpreis und Position finden
  • Fortlaufend optimieren – denn die Konkurrenz tut es auch.

4. Sie behalten die volle Kontrolle über Ihr AdWords Konto

  • Sie behalten den vollen Zugang zu Ihrem AdWords Konto. Ich brauche Ihre persönliches Passwort NICHT. Nach einer Einladung via Ihres Google AdWords Kontos, kann ich mich dank Google’s System mit meinem Passwort und meiner Emailadresse bei Ihnen einloggen.

5. So geht es los:

  • Ihren AdWords Account mit meinem Kundencenter verlinken. Dazu schicken Sie mir Ihre AdWords-Account Nummer. Von meinem AdWords Kundencenter schicke ich dann eine Einladung an Ihren Account. Diese nehmen Sie dann an.
  • Evtl. Tag Manager Code auf der Seite einfügen.
  • Für effektivere AdWords Arbeit mit Landingpages, eine WordPress-Installation einrichten, ohne jedoch Ihre Webseite zu ändern.
  • Sie verpflichten sich das Honorar monatlich pünktlich im Voraus zu zahlen.
  • Das monatliche Budget welches Sie bei Google AdWords ausgeben wollen, wird jeweils zu Ende des Vormonats festgelegt. Bzw. bleibt bestehen falls Sie keine Änderung wünschen.
  • Bei einer Zusammenarbeit werden Sie nicht in einem 12-Monate Vertrag gebunden. Allerdings gilt eine Vertragsbindung für die ersten 3 Monate. Das erlaubt mir, den Account sinnvoll zu optimieren (Empfehlung von Google). Danach ist der Vertrag monatlich kündbar. Ich behalte ich mir das Recht vor, unseren Vertrag jederzeit zu kündigen. Zum Beispiel wenn ich den Eindruck habe, dass Sie überzogene Erwartungen haben.
  • Die Abrechnung der Honorare findet mit mir statt. Die Abrechnung zur Werbung via Google AdWords findet mit Google statt.

  • Jeder von uns hat 24 Stunden Zeit am Tag. Womit füllen Sie Ihre 24 Stunden, damit es morgen besser als heute läuft?

Nehmen Sie Kontakt mit mir auf:

Schreiben Sie mir einen Link zu Ihrer Webseite. Dazu schicken Sie mir die Nummer Ihres vorhandenen AdWords Accounts. Dann schicke ich vom meinem offiziellen AdWords Kundencenter eine Einladung an Ihren AdWords Account. Nachdem Sie diese von Ihrem AdWords Account aus bestätigt haben, kann ich mir einen Überblick verschaffen. Dass ist natürlich unverbindlich. Danach lässt sich auch weiteres, wie z.B. die Zusammenarbeit, telefonisch besprechen.

Email: info@markustrauernicht.com

Beste Grüße
Markus Trauernicht