100 Traffic-Methoden für mehr Webseitenbesucher


Methoden die Sie sicherlich kennen, aber auch gerne dran
erinnert werden. Diese Liste soll schlichtweg nur als
Denkanstoß dienen.

  1. Email-Interview: Fragen + Antworten via Email und dann als Artikel veröffentlicht
  2. Interview führen – mit Guru in Ihrer Nische
  3. Telefoninterview aufnehmen
  4. Kostenloser Onlinekurs via Autoresponder
  5. Eigener Blog
  6. Gastartikel auf anderen Blogs / Backlink aufgrund Content
  7. Gastartikel auf eigenem Blog und so die Leser des Gastautors erreichen
  8. Artikel in Fachzeitschriften
  9. Artikel in lokaler Zeitschrift
  10. Das eigene Buch schreiben
  11. Erstes Kapitel des eigenen Buches herausgeben / Leseprobe
  12. Social Media Plattformen nutzen
  13. Webinar
  14. Online Video: Eigene Seite nutzen
  15. Videoblog
  16. Teleseminar
  17. Vorträge halten
  18. Seminar halten
  19. Seminar hosten, Sprecher einladen
  20. Checklisten herausgeben
  21. Sonderreports, Ebooks
  22. Netzwerken außerhalb des Internets
  23. Lokale offline Events organisieren
  24. Mittagstisch für Gleichgesinnte
  25. Unternehmerstammtisch
  26. Affiliate Programm des eigenen Produktes
  27. Forenbeiträge
  28. Sinnvolle Kommentare auf anderen Blogs
  29. Listenaufbau = Traffic on Demand
  30. Radiointerview
  31. Postwerbung
  32. Direktmail
  33. Callcenter
  34. Werbung in Fachmagazin
  35. Empfehlungsschreiben eines zufriedenen Kunden
  36. Visitenkarte mit Handlungsaufforderung
  37. Flyer
  38. Banner – Werbeplatz kaufen
  39. Online Text Werbungen
  40. Gadget z.B. relevanter Kalkulator im eigenen Markt
  41. Kostenloses Plugin für OpenSouce-Produkt erstellen lassen
  42. Gewinnspiel
  43. Pay per Klick Werbung
  44. Verfolgerwerbung / Remarketing
  45. Flyer als Beilage zur Produktsendung
  46. MP3 als Teaser auf anderer Webseite
  47. Video als Teaser auf anderer Webseite
  48. Videos auf Videoplattformen hinterlegen
  49. Coupons die dem ersten Verkauf beigelegt werden
  50. Presseartikel
  51. Blogmarathon / Blogkarneval / Blog-Parade
  52. Blogging-Wettbewerb, z.B. bester Kommentar
  53. Eigene Show im Internet
  54. Postkarten Mailing
  55. Mehrstufiges Mailing
  56. Joint Venture um Liste zu erweitern
  57. Videoserie ankündigen
  58. Exit Popup – Liste aufbauen
  59. Webseite die es wert ist dass man ihr Aufmerksamkeit schenkt
  60. Verkaufstrichter aufbauen
  61. Offline Werbung mit Webseite als Ziel
  62. Report über Industriestandards in eigenem Markt anbieten
  63. Befragung der eigenen Leser
  64. Externe saubere Listen mieten & testen
  65. Vorhandenen Kunden relevante Angebote machen = Verkaufstrichter
  66. Autowerbung mit Handlungsaufforderung zur Webseite
  67. Sponsor einer lokalen Sportmannschaft, wenn sinnvoll
  68. Gewinnspiel
  69. Werbung auf relevanten Websites
  70. Social Bookmarking
  71. Möglichkeit zum Social Bookmarketing unter jedem Artikel anbieten
  72. Social Media Plugins anstatt normaler Kommentarfunktion
  73. Blogposts austauschen, man schreibt für Konkurrent und umgekehrt
  74. Werbung mit Konkurrent austauschen
  75. Email-Signatur mit Handlungsaufforderung
  76. Trackback
  77. Eigenes Forum
  78. How-to Videoserie anbieten
  79. Lokale offline Events organisieren
  80. Newsletter anfangen = Traffic auf Knopfdruck
  81. RSS-Feed anbieten
  82. Via Blogroll auf andere verlinken um verlinkt zu werden
  83. Sinnvolle Suchmaschinenoptimierung wie Ankertext und Tags
  84. Podcasting / MP3
  85. Fernsehwerbung
  86. URL & RSS-Feed in Blogverzeichnissen angeben
  87. Pingdienste nutzen
  88. Autoresponder nutzen
  89. Newsletter anbieten
  90. White Paper veröffentlichen
  91. Links aus dem Newsletter heraus zur Webseite
  92. Marketingbotschaft zielgerichteter ausrichten
  93. Preise für Wettbewerbe anbieten
  94. Testimonial anbieten
  95. Videotext
  96. Umfrage machen: Anreiz = Ergebnisse an die Teilnehmer veröffentlichen
  97. Prelaunch & Launch für die Produkteinführung  um Momentum zu erzeugen
  98. Kunden nicht vergraulen
  99. Mit einem Informationsmarketing zur logischen Ansprechadresse werden
  100. Eine Katze in eine Mülltonne werfen, während man den eigenen   Domainnamen deutlich auf dem T-Shirt hat, und von einer Überwachungskamera gefilmt wird. Könnte aber auch den falschen Traffic bringen…

Markus Trauernicht
P.S. Oben im Newsletter eintragen, wenn Sie zukünftig weitere brauchbare Tipps haben wollen.