Kühlschrank wollte nicht geklaut werden

Mir erzählte vor einer Weile ein Freund von seinem Bekannten, der sich einen neuen Kühlschrank gekauft hatte. Kurzerhand stellte er den alten Kühlschrank an die Straße, mit dem Hinweis, das man diesen Kühlschrank einfach kostenlos mitnehmen kann.

Die Geschichte spielte sich in Südafrika ab. Nach einer Woche stand der Kühlschrank noch immer am Straßenrand. Etwas nervig. Daraufhin kam ein Schild dran – für 100 Rand zu haben. Nach einer halben Stunde wurde der Kühlschrank geklaut.

  • Empfundener Wert – darum ging es.

Was kann man draus lernen?

Positionierung: Wie positioniert man sich in den Augen des Zielmarktes, wenn man versucht auf dem Niveau des billigsten Preises zu konkurrieren?

Die Frage stellt sich nun, ob man sich mit den billigsten Preisen einen Gefallen macht. Der erfolgreiche Verkauf hat letztendlich mit dem empfundenen Wert des Käufers zu tun.

Das Empfinden:

  • „Was kostenlos oder zu billig ist, kann nicht gut sein!“
  • „Wo ist der Haken wenn der Preis schon so billig ist?“

Billiger zu sein ist keine nachhaltige Preisstrategie.

Markus Trauernicht