Wichtig für Google Video: Die Qualität Ihrer Follower etc auf Social Media Plattformen

Es ist noch gar nicht so lange her, dass man mit einer Unmenge von Links Google dazu brauchte, sehr viel Traffic auf die eigene Seite zu bringen. Irgendwann kam Google dann darauf, dass die Qualität der Links wichtig ist. „Avoid bad neighbourhood“. Vermeide schlechte Nachbarschaft, baue keine Linkfarmen.

Und wie das nun mal so ist: „History repeats itself“.

Vermeide schlechte Nachbarschaft in Social Media?

Man kann aus der Vergangenheit lernen:

Die Qualität eines Netzwerks wird suchmaschinentechnisch wichtiger, als nur die Größe des Netzwerks. Wer also seine paar Leute im Netzwerk via automatisierter Software aufgebaut hat, hat im Prinzip das gleiche was eine Linkfarm ist. Nur in einer anderen Form.

Nicht gut!

  • Im May 2010 hat Google Social Media gesagt, dass Links aus Social Media nicht berücksichtigt werden.
  • Aber jetzt ist Dezember 2010, und etwas hat sich geändert. Google nutzt Informationen aus Social Media Netzwerken jetzt als Signal. Zwar noch mit einer ganz leichten Gewichtung, aber es ist nicht mehr unwichtig wie vorher. Der Ruf eines Autors ist wichtig geworden.

Das hat ein bisschen etwas von:
Infos via Social Media, die keinen
interessieren, werden zur Stolperfalle!

Bis jetzt geht es mit den Änderungen wohl eher um den Buzz der erzeugt wird. Wird es zukünftig einen Faktor wie “Buzz*Größe des Netzwerks*Qualitätsfaktor” oder ähnliches geben, der in den Google Suchalgorithmus integriert wird?

Keine Ahnung, es geht aber in die Richtung, dass die Qualität immer mehr zählt. “Content is King” in Sozialen Netzwerken in einer etwas anderen Färbung.

 

Schauen Sie sich das nachfolgende Video an,
und erfahren Sie was Google sagt.

  • Löschen Sie bitte nicht gleich Ihre Social Media Accounts. Lassen Sie sich nicht verrückt machen – Google ist nicht alles.  Bis jetzt ist das eine Information die man zur Kenntnis nehmen sollte, nicht mehr und nicht weniger. Überlegen Sie sich was zukünftig anders sein muss. Tipp: Auch im Internet geht es um echte Menschen.

Ganz praktisch für die Zukunft: Immer wenn es darum geht ein System etc. auszutricksen, fehlt es an Nachhaltigkeit. Und Sie sind zu sehr von externen Faktoren abhängig, was auch nicht gut ist.

Denken Sie dran: Das Internet wird immer erwachsener. Es verlangt, dass das eigene Marketing auch reift.

  • Machen Sie sich möglichst unabhängig von externen kostenlosen Traffic-Lieferanten. Freuen Sie sich über das was an Traffic kommt, nutzen Sie was für Sie funktioniert, aber bauen Sie Ihr Geschäft nicht ausschließlich darauf auf. Vielleicht hilft dieses Video über Social Media Marketing mit Tricks aus der Welt der Bienen.

Markus Trauernicht

P.S. Alles noch ein Beweis dafür, dass „No-follow“ in vielerlei Hinsicht (nicht jeder Hinsicht) doch „Follow“ ist.

Previous Post:

Next Post: