Welche Märkte sind für Existenzgründer besonders schwierig?

Ein Grund warum so viele Existenzgründer scheitern, liegt in der Tatsache, dass man ein Business anfängt von dem man nichts versteht. Wenn man dann auch noch den Markt nicht versteht, dann hat man ein großes Problem.

Mal ganz überspitzt: Es geht nie in erster Linie um das Produkt. Sondern immer um den Kunden. Dazu muss man die Ängste, Frustrationen und Wünsche des potentiellen Kunden kennen.

Damit wären wir beim ersten Erfolgskriterium:

Es wird sehr schwer erfolgreich zu sein, wenn der Markt nicht emotional kauft. Denn wenn der Markt nicht emotional kauft, dann muss man viel Überzeugungsarbeit leisten. Dieser Markt ist nicht bereit viel Geld auszugeben. Das Geschäft soll ja das Mittel zum Zweck sein, ein Einkommen zu generieren. Der „Zweck“ ist nicht vorhanden wenn der Markt kein Geld ausgeben will. Das ist wie wenn das Getriebe klemmt, und man nur im ersten Gang fahren kann. (Ach ja, der Rückwärtsgang geht auch ganz gut). Denn dann muss man die Interesselosigkeit und Zahlungsunwilligkeit des Marktes überkommen. Von diesen Märkten sollte man sich fern halten.

  • Kein sehr effizientes Geschäft. Es besteht ein besonders hohes Versagens-Potential.

Tipp für den der es recht sicher und lukrativ mag: Suche einen Markt der schon viel Geld ausgibt (wahrscheinlich ein sehr emotionaler Markt), und verkaufe das Gleiche mit der eigenen persönlichen Note / Vorgehensweise. Das mag manch einem nicht sehr originell vorkommen. Doch das was ein Existenzgründer machen will, macht mit ganz hoher Sicherheit auch schon ein anderer. Warum es also nicht gleich möglichst effizient anpacken. Immerhin soll es ja eine möglichst optimale lukrative Geschäftsgelegenheit sein.

Ganz sinnvoll ist es auch, wenn der Markt keine Alternativen außer Ihnen hat. Machen wir uns nichts vor, es gibt immer Alternativen. Hier geht es um subjektiv wahrgenommene und erkannte Alternativen. Man wird als die einzig passende Alternative wahrgenommen, wenn man sich sehr eindeutig positioniert.

Zudem ist es ganz hilfreich wenn der Markt auch proaktiv nach einer Lösung für sein Problem sucht.

  • Denn in einem solchen Markt kann man viel besser werben.
  • Es ist viel einfacher sich stark zu positionieren.
  • Die Überzeugungsarbeit kann viel leichter gemacht werden. Besonders in hochpreisigen Märkten. Man kann mit einem gezielten Informationsmarketing den potentiellen Kunden noch mehr aufweichen. Und damit wird es viel leichter vom Markt als Experte wahrgenommen zu werden.

Hoffe es hilft.
Markus Trauernicht