Teil 2: Harte Konkurrenz, keine Erfolgsgeschichte und ein limitiertes Budget: Brauchen Sie Input für schnelle Resultate?

Systematisieren Sie Ihr Marketing

Die meisten Unternehmen fangen an das Marketing zu intensivieren wenn es schlechter läuft. Wenn es dann mal wieder besser läuft, dann bleibt das Marketing auf der Strecke.

Genau das ist übrigens das größte Problem von Selbständigen: Viel Arbeit, keine Arbeit, viel Arbeit, keine Arbeit…

Es braucht ein einfaches System welches für Sie funktioniert um neue Kunden fast automatisch zu gewinnen. Wo man mit wenig Zeitaufwand ständig eine Marketingmaschine am laufen hat.

Die wohl wichtigste Möglichkeit dazu ist der systematische Aufbau einer Liste von Interessenten. In der Regel in der Form eines Newsletters. Doch wenn man vor lauter Arbeit nicht dazu kommt wieder mal eine Ausgabe des Newsletters zu schreiben, dann verläuft sich das Projekt schnell im Sand.
Deswegen ist es so wichtig mit Autorespondern zu arbeiten. Wenn sich jemand auf Ihrer Webseite einträgt, um beispielsweise einen Download mit wertvollen brauchbaren Informationen zu erhalten, dann landet der automatisch auf Ihrer Liste. Jetzt hat man die Möglichkeit dem Interessenten immer wieder wertvolle Informationen zukommen zu lassen, um dadurch dem Interessenten einen hohen Mehrwert zu bieten, bevor der jemals überhaupt bei Ihnen gekauft hat.

Obendrauf kommt dann die besondere Hebelwirkung von Autorespondern: Sie können für mehrere Monate im voraus schon Emails vorbereiten, die jeder bekommt der sich bei Ihnen einträgt. Ein Informationsmarketing via Autoresponder der die Arbeit für Sie macht.

Hier bietet sich zum Beispiel die Fibonacci Folge für Autoresponder an:

0, 1, 1, 2, 3, 5, 8, 13, 21, 34, 55, 89, 144, 233

Der Leser bekommt an genau diesen Tagen eine Email mit brauchbaren Informationen. Da sich die Fibonacci-Folge dann doch etwas sehr in die Länge zieht, kann man dann diese hier und da mit einer weitere Email auffüllen. So dass der Leser beispielsweise 20 Emails in einem Halbjahr bekommt. Ganz automatisch. Das kann man dann bis zu einem Jahr und länger heraus ziehen.

Jeder Leser fängt dann mit der Serie an wenn er sich einträgt. Und es werden nicht alle Leser über den gleichen Kamm geschoren. Während der eine Interessent die Email Nr. 21 nach ein paar Monaten bekommt, wird derjenige der sich ganz frisch eingetragen hat, die allererste Email bekommen.

Die Logik schreit danach. Bei vielen Anschaffungen dauert es ein oder zwei Jahre bis der Interessent dann zum Käufer wird. Und in diesem Zeitraum ist es doch sinnvoll den Käufer im Entscheidungsprozess völlig automatisiert zu begleiten. Mit der Hilfe von Whitepapers, Infoberichten, Analysten etc.

Der alte klassische Weg verlangt dass man den Käufer in regelmäßigen Abständen anruft. Dabei wird man schnell zur nervenden Pest. Es kostet einen hohen Energie- und Zeitaufwand und ist anstrengend.

Alles was Sie machen müssen, ist vorne in den Trichter immer wieder neue Kontakte hinein zu schleusen. Indem Sie Werbung schalten, diese Werbung gleichzeitig testen und so heraus finden welche Werbung nur rausgeschmissenes Geld ist.

Es bedeutet natürlich einen anfänglichen Arbeitsaufwand. Es müssen die Emails erstellt werden, die dann beispielsweise zu dem relevanten Content auf Ihrer Webseite zeigen. Zusätzlich ist es möglicherweise sinnvoll diese Content über einen robots.txt auf der Webseite für Suchmaschinen unzugänglich zu machen. Dass der Interessent wirklich nur an die Infos kommt wenn er sich bei Ihnen einträgt.

Viele Unternehmer sind gehemmt so viele Emails zu verschicken. Doch da jeder Leser die Möglichkeit hat sich am Ende der Email auszutragen, ist diese Sorge unberechtigt. Und vor allem: Je hilfreicher die Informationen für den Leser sind, um so willkommener ist eine Email von Ihnen.

Die Vorteile dieser Vorgehensweise:

  • Man „verkauft“ den Beweis und kein Versprechen.
  • Durch die Glaubhaftigkeit des Informationsmarketings nutzt man die Top-Zutaten des Marketings.
  • Mit einem gezielten Informationsmarketing gibt man die Gründe (die Ausreden) einen emotionalen Kauf zumachen.

Hoffe es hilft.

Markus Trauernicht