Google AdWords - Survival of the fittest

"Survival of the fittest" - das ist die Grundlage von Google AdWords.

Es ist ein Darwinisches System, ein Darwinisches Aktionsumfeld.

  • Das heißt, dass es nicht geht, dass man einfach mal einen Account einrichtet, ein Budget zuweist, und dann 2 oder 3 Mal im Monat reinschaut. Denn dann sind garantiert andere fitter.
  • Es bedeutet auch, dass Kampagnen sich automatisch mit der Zeit verschlechtern, wenn man nicht ständig an den Kampagnen arbeitet. Weil (1)  das Umfeld der konkurrierenden Mitbewerber auf Google AdWords in Ihrem Markt sich ständig ändert, und weil (2) Google AdWords ständig Erneuerungen bringt.

Wichtig ist auch, dass die Position der Keywords keine absolute Position ist, sondern immer eine Position im Bezug zu den Konkurrenten. Ein Platz 1 eines Keywords ist also kein absoluter Platz 1, sondern eine Position im Bezug zur Konkurrenz die auch auf ein Keyword oder Placement bietet. Derjenige der buchstäblich am fittesten ist, hat den systemischen Vorteil.

Fit sein, heißt bei Google AdWords, dass man ständig die vielen kleinen und größeren Möglichkeiten nutzt, um zu verbessern. Diese vielen kleinen Hebelwirkungen multiplizieren sich in der Wirkung. Zum Guten hin wenn man ständig daran arbeitet, zum Schlechten hin, wenn man nicht aktiv daran arbeitet.

  • Wenn Sie an 20 Stellen im AdWords Account etwas  3% verbessern, dann haben Sie eine Verbesserung von 80,6%.
  • Bei 20 Verbesserungen um 1,5%, ergibt sich eine Verbesserung von 34,7%.

Wird hingegen nicht ständig am Account gearbeitet, dann multiplizieren sich die kleinen und großen negativen Verschlechterungen genau so. Allerdings gibt mehr als 20 Stellen im AdWords Account an denen sich etwas verschlechtern kann. Das System arbeitet in diesem Punkt also gegen Sie, wenn Sie nicht ständig am Account arbeiten.

Google bringt ständig neue Änderungen ins System, auf die geschickt reagiert werden muss. Die vielen Verbesserungen sind also nicht immer dauerhaft. Es ist ein Survival-of-the-fittest-System, welches die weniger fitten AdWords Nutzer bestraft, und die anpassbaren fitten Werbenden belohnt.

Markus Trauernicht